Juristisch orientierter Sprachkurs B2

für Berufe, die juristische Fachsprache/Behördendeutsch benötigten — ESF-BAMF-Programm
Berufsbezogene Deutschförderung

Laufzeit
28.6.2017 bis 22.12.2017

Zielgruppe:
Für Personen mit solidem Sprachniveau B1, die in ihrem späteren beruflichen Einsatzbereich juristisches
Fachdeutsch oder auch Verwaltungs-/Amtsdeutsch
benötigen. Auch für Tätigkeiten in sozialen/
pädagogischen Berufen (Erzieher*in, Berater*in), Sprachmittler*in, kaufmännisch-verwalterischen
Berufen, Objekt- und Wachschutz und im Bauwesen.
Für Migrant*innen mit und ohne Fluchterfahrung.

Inhalt:
Berufsbezogener Deutschkurs B1+ / B2 mit
Fachvokabular und praktischen Beispielen aus dem
juristisch orientierten Sprachbereich.
Umsetzung vorwiegend mit einem interdisziplinären Team DaF/DaZ-Lehrkraft und Jurist*in

Kosten:
Kurs ist kostenfrei, Fahrkosten können übernommen werden

Formale Unterlagen:
Falls Sie schon folgende Unterlagen haben, bringen Sie diese mit:

  • Meldebogen „ESF-BAMF-Projekt“ (wird vom Bridge-Büro, der GFBM gGmbH oder vom Jobcenter/der Agentur für Arbeit ausgestellt)
  • Bescheid über Leistungen (nach AsylbLG, Hartz-IV / ALG II-Bescheid)
  • letztes Sprachzertifikat

Zeiten:
28.06.2017 – 22.12.2017
6 Monate inkl. betrieblichem Praktikum, 2 Wochen (Unterbrechung vom 21.8.2017 – 03.09.2017)

Unterrichtszeiten:
8:30 bis 13:30 Uhr

jura_kurs_logos