Berufssprachkurse (BSK)

nach Deutschförderverordnung §45a AufenthG

Das Projekt richtet sich an Menschen im arbeitsfähigen Alter mit Deutsch als Zweitsprache und Zugang zum Arbeitsmarkt, die im Rahmen einer beruflichen Perspektive ihre allgemeinen und/oder berufsbezogenen Deutschkenntnisse verbessern wollen. Übergreifendes Ziel der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist die schnelle und nachhaltige Integration der Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt oder in weiterführende Bildungs- und Ausbildungsinstitutionen.

Zum Projektangebot zählen:

  • Eingangsberatung und sprachliche Einstufung
  • Sprachliche Qualifizierung in den Basismodulen B2 und C1 (GER)
  • Spezialmodul akademische Heilberufe
  • Zertifikatsprüfung telc/telc für Mediziner

 

Inhalte

Berufsbezogene Sprachförderung – Zielniveau der Sprachkurse: B2 und C1 (GER)

Zugangsvoraussetzung

  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 oder B2 (GER)
  • Teilnahmeberechtigung (Agentur für Arbeit, Jobcenter oder BAMF)

Dauer und zeitlicher Umfang
Basismodul B2
Gesamtumfang 300 Stunden
Basismodul C1
Gesamtumfang 300 Stunden

Kontakt und Schulungsorte
Bildungszentrum Schöneberg II
Hauptstr. 65, 12159 Berlin
Tel: 030 85 73 29 90

Bildungszentrum Neukölln
Karl-Marx-Str. 163, 12043 Berlin
Tel.: 030 56 82 17 11

Beratung und Anmeldung
Montag bis Freitag
08:30 – 14:30 Uhr
Anmeldung möglich bis zu 10 Tage nach Kursbeginn!
Mail: deutsch-lernen@gfbm.de