ESF-BAMF-Programm

Seit April 2010 ist die GFBM der erste Ansprechpartner für die berufsbezogene Förderung Deutsch als Zweitsprache im Rahmen des ESF-BAMF-Programms im Arbeitsagenturbezirk Berlin Süd. An sechs Standorten werden die Teilnehmenden qualifiziert. Das ESF-BAMF-Programm richtet sich an Personen mit Migrationshintergrund, die sich beruflich integrieren und ihre Deutschkenntnisse sowie fachliche Kompetenzen erweitern möchten. Die Teilnehmenden werden sprachlich so gut qualifiziert, dass sie leichter einen Zugang zum Arbeitsmarkt finden. Die Teilnehmenden werden entsprechend ihrer Vorkenntnisse auf den Sprachniveaustufen A1 bis C2 (GER) unterrichtet. Es werden regelmäßig unterschiedliche Kurse in folgenden Berufsbereichen angeboten:

  • kaufmännische Berufe, Niveau B2
  • personenbezogene Dienstleistungen (Gesundheit und Soziales, Hauswirtschaft sowie Hotel- und Gaststättengewerbe), Niveau B2
  • gewerblich-technische Berufe, Niveau B2
  • berufliche Orientierung, Zielniveaus A2-B1
  • Fachsprachliche Intensivförderung, Niveau C1
  • Akademische Fachsprache, Niveau C2

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Wohnort im Agenturbezirk Berlin Süd (Zehlendorf-Steglitz, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln, Treptow-Köpenick)
  • Niveau B1 oder bereits ausgeschöpftes Stundenkontingent im Integrationskurs mit Nachweis
  • Meldebogen für ESF-BAMF-Projekte (erhältlich beim zuständigen Jobcenter, bzw. bei der Arbeitsagentur. Asylsuchende erhalten den Meldebogen beim Netzwerk BRIDGE )
  • Leistungsbescheid (ALG I, ALG II, AsylbLG)
  • Arbeitssuchendmeldung für Teilnehmer ohne Leistungsbezug

Beratung und Anmeldung finden in unserem ESF-BAMF Büro in der Hauptstr. 159 statt. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin unter 030 788 90 19 30.